NUTZUNG DER LUCA-APP

INSTALLIEREN: SCHRITT FÜR SCHRITT-ANLEITUNG

Start der Luca-App im Landkreis Barnim

Dass Gesundheitsamt des Landkreises Barnim nutzt zur Kontaktnachverfolgung von Coronafällen seit dem 18. Mai 2021 die Luca-App.

Alle Gäste können sich mit ihrem Smartphone mit einem QR-Code einloggen, um ihre Anwesenheit ganz einfach zu dokumentieren und somit einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten.

Luca auf einen Blick

– Sich ständig ändernder QR-Code
– Zweifache Verschlüsselung der Kontaktdaten
– Verifizierte Telefonnummer
– Besuchs- und Kontakthistorie
– Direkte Benachrichtigung im Infektionsfall
– Automatische Check-outs und Geo-Fencing (optional mit Freigabe)
– Aktive Entlastung des Gesundheitsamts
– Höchste Datenschutz- und Datensicherheitsstandards
– Übernahme der Dokumentationspflicht
– Lückenlose Nachverfolgung und schnelles Stoppen von Infektionsketten
– Geräteunabhängig (Android, iOS, Web-App, analog)
– Aufzeichnung der Aufenthaltsdauer
Was kostet die Luca-App?

Die Nutzung der Luca-App ist kostenfrei und steht zum Download sowohl für Android als auch für iOS bereits (sh. nachfolgende Buttons).
Luca-App herunterladen

Als erstes musst du dir die Luca-App herunterladen.

Nach einem Klick auf „installieren“ lädt die App herunter und installiert sich. Danach klickst du auf „öffnen“ und stimmst den Geschäftsbedingungen sowie den Datenschutzbestimmungen zu, indem du jeweils einen Haken setzt.

Luca-App einmalig einrichten

Ebenfalls einmalig musst du nun deine Kontaktdaten angeben.

Dabei fragt Luca zunächst nach deinem Namen und deiner Telefonnummer. Die Telefonnummer sollte die Handynummer sein, die du gerade nutzt. Denn Luca schickt dir eine SMS mit einem Verifizierungscode zu. Diesen musst du dann in der App eingeben.

Abschließend fragt Luca noch nach deiner Wohnanschrift.
Ist das erledigt, kannst du die App direkt nutzen.

Bei der nächsten Nutzung brauchst du diese Daten nicht mehr eingeben.

Nutzung der Luca-App im Eiscafé

Hier gibt es 2 Verfahren.

Auf dem Tisch liegt ein QR-Code für die Gästeregistrierung. Diesen musst du mit der Luca-App scannen. Dazu gehst du in der App auf „Selbst einchecken“. Die App fragt dich dann, ob sie die Kamera aktivieren darf. Das ist natürlich die Voraussetzung, damit die App den QR-Code erfassen kann. Dann positionierst du die Kamera so, dass du den QR Code auf dem Display erkennen kannst.

Das andere Verfahren ist ein Check-In durch das Eiscafé. Hier scannen die Mitarbeiter den QR-Code, den dein Handy anzeigt, wenn du die App startest. Für uns ist das aber aufwendiger, da der Scan durch einen Mitarbeiter vorgenommen werden muss. Möglich ist dieser übrigens dann auch über Schlüsselanhänger, die es vereinzelt bereits über die Gemeinden gibt.

Die QR-Codes sind so konfiguriert, dass du, sofern gewünscht, automatisch ausgecheckt wirst, sobald du den entsprechenden Bereich verlässt.
Anderenfalls solltest du dich manuell über die App auschecken, wenn du das Eiscafé verlässt. So ist sichergestellt, dass du nicht in Verbindung gebracht wirst mit möglicherweise Corona-Infizierten, die erst 1 oder 2 Stunden nach dir am Nachbartisch saßen. Das machst du einfach durch ein Wischen auf dem Auschecken-Button, wenn du die App noch einmal öffnest, wenn du gehst.

Luca-Schlüsselanhänger (in Kürze verfügbar)

Die persönlichen Schlüsselanhänger im luca-System dienen dazu, auch Mitbürger:innen ohne Smartphone am luca-System und damit an der schnelleren und effizienteren Kontaktnachverfolgung teilhaben zu lassen.

Für luca ist eine möglichst breite Teilnahmemöglichkeit wichtig, um alle Mitbürger:innen im Falle einer erforderlichen Kontaktnachverfolgung schnell und zuverlässig informieren zu können.

Jeder Schlüsselanhänger ist – wie die eigene Telefonnummer – statisch. Durch die Schlüssel auf dem Anhänger werden Historie und Kontaktdaten der Nutzer:innen gegenüber dem System vor unerwünschten Zugriffen verschlüsselt. Die Daten der Nutzer:innen sind weiterhin nur vom Gesundheitsamt entschlüsselbar.

Die Betreiber wurden im Rahmen einer Meldung darauf aufmerksam gemacht, dass Dritte, die unbefugt im Besitz des QR-Codes auf dem Schlüsselanhänger waren, die jeweilige Kontakthistorie abrufen konnten. Die Betreiber haben diese Möglichkeit sofort nach der erfolgten Meldung deaktiviert. Es konnten zu keinem Zeitpunkt hinterlegte Kontaktdaten wie Adresse oder Telefonnummer abgerufen werden.

Für die Schlüsselanhänger gelten einige wichtige Besonderheiten, um böswilligen Missbrauch zu vermeiden – analog der eigenen persönlichen Telefonnummer: Wir empfehlen Nutzer:innen, den persönlichen Schlüsselanhänger mit QR-Code nur zum Check-in in dafür vorgesehenen Betrieben zu verwenden und kein Foto des eigenen, individuellen Schlüsselanhängers im Internet zu veröffentlichen.

Eine breite Teilhabe von Menschen ohne Smartphone oder auch mit Mobiltelefonen älterer Generationen ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher werden wir zukünftig auch die Check-out Funktion der Schlüsselanhänger verbessern und auf weiteres Nutzerfeedback eingehen.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG #lucaApp

Verarbeitungstätigkeit luca

Wir, Gelato di caffè, setzen das luca-System zur Erfassung von Kontaktinformationen von Gästen zur Erfüllung der Dokumentationspflicht und Unterstützung der Kontaktpersonenermittlung bei COVID-19 Infektionen ein.

Hier werden Sie informiert, welche Daten bei der Kontaktdatenübermittlung mittels des luca-Systems durch uns als Verantwortlichem erhoben oder uns bereitgestellt werden, wie wir Ihre personenbezogenen Daten speichern und verarbeiten und welche Rechte Ihnen als betroffene Person hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten zustehen.

A. VERANTWORTLICHER

Der für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortliche ist

Gelato di caffè
Inhaber Cornelia Richter
Börnicker Chaussee 34
16321 Bernau b. Berlin

B. ERHEBUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Um unserer Dokumentationspflicht und Unterstützung der Kontaktpersonenermittlung bei COVID-19 Infektionen nachzukommen, erheben wir bei Ihrem Einchecken in unsere Lokation Ihre personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

Dieses Einchecken und das damit verbundene Übermitteln Ihrer personenbezogenen Daten an uns erfolgt bevorzugt durch den Service luca in einer der folgenden Formen:

– Nutzung der luca App
– Nutzung der luca Web-App
– Nutzung des luca Schlüsselanhängers
– Nutzung des digitalen luca Kontaktformulars

Das Einchecken mittels App kann dadurch erfolgen, dass entweder Sie unseren QR-Code scannen oder wir Ihren. Sofern Sie sich dafür entscheiden, unseren QR-Code zu scannen, ist das Einschalten der Kamera des Endgerätes erforderlich. Gespeichert wird jedoch nur die Aufnahme des QR-Codes. Weitere neue Daten werden nicht erhoben. Sofern Sie sich über das Kontaktformular im Browser bei uns anmelden, werden die unter Teil C beschriebenen Kontaktangaben neu erhoben.

C. ART DER VERARBEITETEN DATEN

Wir können die folgenden Daten von Ihnen verarbeiten, welche notwendig sind um eine Nachverfolgung nach 8. Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg vom 25.05.2021 zu gewährleisten:

– Kontaktdaten: Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse.
– Aufenthaltsdaten: Name und Anschrift unseres Eiscafés sowie Datum Ihres Aufenthalts, Beginn und Ende Ihres Aufenthalts, Geo-Koordinaten Ihres Aufenthalts.
– Zusätzliche Eingabedaten: Sonstige Informationen, die Sie durch Eingabefelder in der luca Applikation einreichen, wie z. B. Ihre Tischplatznummer.
– Testergebnisdaten: QR-Code mit Informationen zu vollzogenen COVID-19-Tests, insb. Infektionsstatus der getesteten Person
– Funktionale Daten: Datenzuordnungs-IDs, Schlüssel und QR-Codes.
– Temporäre Nutzungsdaten: Daten, die bei der Nutzung der luca App zeitweise anfallen können, also IP-Adresse, IP-Standort, Art und Version des eingesetzten Browsers und installierter Browser Plug-Ins, Informationen zum genutzten mobilen Netzwerk, Zeitzonen-Einstellungen, Betriebssystem und Plattform.

D. ZWECKE DER VERARBEITUNG | RECHTSGRUNDLAGE DER VERARBEITUNG

Im Zuge der COVID-19 Beschränkungen müssen wir Ihre Kontaktdaten und Aufenthaltszeiten aufnehmen, damit in Fällen von Neuerkrankungen die Gesundheitsbehörde ggf. eine Kontaktkette nachvollziehen kann. Wenn wir Daten von Ihnen erhalten haben, werden wir diese grundsätzlich nur für diesen Zweck verarbeiten.

Die folgende Übersicht beschreibt, zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten:

(1)
Erhebung Ihrer Kontaktdaten, Aufenthaltsdaten, Eingabedaten und Funktionalen Daten bei Besuch von unseren Räumlichkeiten und Veranstaltungen zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtung
– Art. 6 (1) 1 c) DSGVO: Auf Grundlage zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen

(2)
Ermittlung Ihres Aufenthalts durch Ein- und Auschecken. Diese Funktionen können unterstützt werden durch die Nutzung der Kamera- sowie GPS-Funktion Ihres Handys, sofern Sie sich freiwillig dafür entscheiden. Nur die Information, zu welchem Zeitpunkt Sie sich bei uns Einchecken bzw. den Radius unserer Lokation verlassen wird gespeichert.
– Art. 6 (1) 1 a) DSGVO: Einwilligung durch Einschalten der GPS- bzw. Kamerafunktion, ggf. nach Aufforderung in der App. Sie können die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen, indem Sie Ihre Kamera- bzw. GPS-Funktion ausschalten. (siehe auch Teil H.)

(3)
Verschlüsselte Speicherung und weitere Verarbeitung Ihrer Kontaktdaten, Eingabedaten und Funktionalen Daten innerhalb der IT-Infrastruktur der culture4life GmbH.
– Art. 6 (1) 1 c) DSGVO: Auf Grundlage zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen

(4)
Abfragen und Auslesen Ihres COVID-19-Testergebnisses auf Basis gesetzlicher Verpflichtung
– Art. 9 (2) i) DSGVO: Öffentliche Gesundheitsbelange (i.V.m. IfSG sowie den im Zusammenhang mit der Bekämpfung von COVID-19 Infektionen erlassenen Verordnungen der Länder)

(5)
Übermittlung Ihrer Kontaktdaten, Aufenthaltsdaten, Eingabedaten und funktionalen Daten an Gesundheitsbehörden.
– Art. 6 (1) 1 c) DSGVO: Auf Grundlage zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen

E. EMPFÄNGERINNEN PERSONENBEZOGENER DATEN

Das luca-System wird von der culture4life GmbH betrieben. Deren UnterauftragsnehmerInnen sind AnbieterInnen von Softwarewartungs- und Softwarebetriebsleistungen (derzeit neXenio GmbH) sowie AnbieterInnen von IT-Infrastrukturleistungen (derzeit Deutsche Telekom AG sowie Bundesdruckerei Gruppe GmbH). Es besteht eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung zwischen dem Verantwortlichen und der culture4life GmbH. Die genannten EmpfängerInnen und UnterauftragsnehmerInnen können Ihre personenbezogenen Daten in keiner anderen Weise als zur Erfüllung der Dokumentationspflicht und zur Unterstützung der Kontaktpersonenermittlung für uns verwenden.

Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten auf Nachfrage an die Gesundheitsbehörden freigeben um die Nachverfolgung zur ermöglichen.

F. ÜBERMITTLUNG AN DRITTLÄNDER

Eine Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation wird nicht vorgenommen.

G. DAUER DER SPEICHERUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer von 4 Wochen. Ihre personenbezogenen Daten werden nach Ablauf von vier Wochen gelöscht.

H. RECHTE DER BETROFFENEN PERSON

Hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie folgende in der DSGVO vorgesehenen Rechte:

(1)
Das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden und, sofern dies der Fall ist, das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und bestimmte relevante Informationen. Diese Informationen umfassen unter anderem die Verarbeitungszwecke, die Kategorien verarbeiteter personenbezogener Daten und die EmpfängerInnen oder Kategorien der EmpfängerInnen, denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden (Art. 15 DSGVO). Bitte beachten Sie, dass die Rechte und Freiheiten anderer Personen Ihr Recht auf Auskunft einschränken können. Bei Verwendung des luca-Systems werden Nutzerdaten verschlüsselt gespeichert, sodass das Nutzergeheimnis in seiner unverschlüsselten Form grundsätzlich nur im Besitz der/des NutzerIn verbleibt. Daher können wir im Regelfall nicht nachverfolgen, ob personenbezogene Daten einer bestimmten Person im luca-System verarbeitet werden. Bitte beachte aber, dass alle Daten in einem regelmäßigen Zeitraum aus dem luca-System gelöscht werden. Alle NutzerInnen der luca App können in der eigenen Historie und den eigenen Kontaktdaten alle Verarbeitungsformen der erhobenen und verschlüsselt gespeicherten Daten einsehen.

(2)
Das Recht, die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig oder unvollständig sind (Art. 16 DSGVO).

(3)
Das Recht, unter bestimmten Voraussetzungen zu verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden (sog. „Recht auf Vergessenwerden“) (Art. 17 DSGVO). Bei Verwendung der luca App werden die personenbezogenen Daten mit Verschlüsselungstechniken gesichert, welche auf Schlüsseln basieren, die grundsätzlich ausschließlich durch die luca App auf Ihrem Endgerät gehalten werden. Ohne diese Schlüssel können wir die vorgenannten Daten Ihrer Person nicht zuordnen und demgemäß nicht löschen. Diese Daten werden allerdings nach 14 Tagen in unserem System und jährlich automatisch im luca-System gelöscht. Zudem löschen wir Ihre Daten sobald Sie und Verwendung der Löschfunktion in der luca App diese deinstallieren und ggf. gesetzlich verpflichtende Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Sofern wir Daten über Sie gespeichert haben, die wir Ihnen zuordnen können oder die nicht auf den von Ihnen innerhalb der luca App hinterlegten Informationen beruhen, werden wir diese Daten entsprechend Ihrer Anfrage löschen.

(4)
Das Recht, unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 18 DSGVO).

(5)
Das Recht, in bestimmten Situationen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, sofern die Verarbeitung auf einem berechtigten Interesse von uns oder eines Dritten gemäß Art. 6 (1) 1 f) DSGVO beruht oder Ihre personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung verarbeitet werden (Art. 21 DSGVO).

(6)
Das Recht, eine hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegenüber uns erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Ein solcher Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die bis zu Ihrem Widerruf erfolgt ist. Bitte beachten Sie, dass bei Widerruf
die verschlüsselten Daten aufgrund der Verschlüsselung Ihnen nicht zugeordnet und daher bis zu ihrer automatischen Löschung nicht von einer Verarbeitung ausgeschlossen werden können.

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht in Form von Klardaten, sondern verschlüsselt verarbeiten, und wir daher in bestimmten Fällen nicht in der Lage sein werden, einer entsprechenden Aufforderung durch Sie zur Gewährung der vorgenannten Rechte nachzukommen.
Zur Ausübung dieser Rechte gegenüber uns können Sie sich auch an uns unter den in Teil A dieser Datenschutzerklärung genannten Kontaktdaten wenden.

Ungeachtet der vorstehenden Rechte haben sie das Recht, Beschwerde bei unserer zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz und Informationsfreiheit einzulegen. Die Anschrift lautet:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Dagmar Hartge
Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow

E-Mail: Poststelle@LDA.Brandenburg.de
Tel.: +49 33203 356 – 0
Fax: +49 33203 356 – 49 32

I. VERSION

Dies ist die aktuelle Fassung unserer Datenschutzerklärung. Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen (insbesondere im Falle von Änderungen der Rechtslage oder Änderungen unserer Dienste). Änderungen dieser Datenschutzerklärung werden Ihnen gesondert, ggf. vor Wirksamwerden einer Änderung unserer Dienste mitgeteilt. Es empfiehlt sich gleichwohl, diese Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen abzurufen.

Stand: 27.05.2021

So einfach funktioniert Luca: FILM AB!

Wiie funktioniert die luca App? Einrichtung der luca Corona App! Das kann die luca App!